de |
Michael Schöch | Diskografie
9449
page,page-id-9449,page-template-default,tribe-bar-is-disabled,ajax_fade,page_not_loaded,,boxed,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-2.6,wpb-js-composer js-comp-ver-4.4.3,vc_responsive,tribe-theme-parent-elision tribe-theme-child-elision-child,page-template-page-php
 

Diskografie

reger_cover 400

Max Reger

Sämtliche Werke für Klarinette und Klavier


Robert Oberaigner, Klarinette
Michael Schöch, Klavier

Sonata op. 49/1

A flat major / la bémol majeur / As-Dur

Sonata op. 49/2

F sharp minor / fa dièse mineur / fi s-Moll

Sonata op. 107

B flat major / si bémol majeur / B-Dur

Tarantella WoO II/12

Album Leaf WoO II/13


mdg.de | MDG 903 1963-6amazon-button-small

Hörbeispiele


Production: Werner Dabringhaus, Reimund Grimm

Tonmeister: Holger Schlegel

Recording: 10.-12.03.2016 Konzerthaus der Abtei Marienmünster

Cover: Karl Schmidt-Rotluff

© Text: Dennis Ried

© Foto: Arturo Fuentes

Dabringhaus und Grimm Audiovision GmbH, Bachstr. 35, D-32756 Detmold – Tel.: +49-(0)5231-93890 – Fax: +49-(0)5231-26186 – Email: info@mdg.de – Internet: http://www.mdg.de

©+® 2016, MDG, Made in Germany MDG 903 1963-6

Runderneuerung

„Schön, werde ich auch solche zwei Dinger

schreiben!“ kommentierte Reger eine Aufführung

mit Brahms´ Klarinettensonaten. Und hielt nur

wenige Wochen später Wort: Gleich im Doppelpack

komponierte er seine ersten beiden

Klarinettensonaten op. 49. Robert Oberaigner,

junger Soloklarinettist in der Dresdner

Staatskapelle, und ARD-Preisträger Michael

Schöch präsentieren diesen Geniestreich

zusammen mit der Sonate op. 107, und wie sie das

tun, sollte auch eingefleischte Reger-Skeptiker

bekehren. Als willkommene Zugaben runden

„Tarantella“ und „Albumblatt“ mit unerwartetem

Tonfall das klarinettistische Oeuvre des

Oberpfälzer Meisters ab.

Volksempfänger

Schon der Beginn von op. 49 Nr. 1 nimmt absolut

gefangen: „Allegro affannato“ schreibt Reger den

Ausführenden vor, und wie Oberaigner und Schöch

den Charakter irgendwo zwischen „atemlos“,

„gehetzt“ und „bedrückt“ einfangen, muss man

gehört haben. Von ganz besonderem Reiz ist die

Einflechtung des Volkslieds „Ach, wie ist´s möglich

denn“ im zweiten Satz, eine Passage, die auch

schon die Zeitzeugen der Uraufführung tief berührt

hat.

Klassenbester

Regers dritte Sonate, etwa acht Jahre nach den

ersten beiden entstanden, erzielt ihre Wirkung auf

gänzlich andere Weise: Von klassizistischer

Übersichtlichkeit, überzeugt das Werk mit einer

Klarheit und Einfachheit von größter Meisterschaft.

Die Uraufführung, bei der auch der

Widmungsträger Großherzog Ernst Ludwig zu

Hessen zugegen war, muss ein überwältigender

Erfolg gewesen sein. Kein Wunder – man höre nur

einmal den Schluss des ersten Satzes: Wie

Oberaigner und Schöch das ersterbende Ende

gestalten, hat ganz große Klasse!

Finderglück

Die beiden bilden ein kammermusikalisches

Traumpaar, wie es selten zu finden ist. Da werden

Klangfarben und Ausdrucksgesten übernommen

und weitergereicht, dass es eine Freude ist; man

überbietet sich in dynamischer Expression und

findet auch im Unbestimmt-Suchenden zu einer

gemeinsamen Haltung. Und im luxuriösen 2+2+2-

Klang, höchstwertig auf Super Audio CD

eingefangen, kommen auch anspruchsvollste

Musikliebhaber voll auf ihre Kosten.

Details

439-Schoech-Reubke 400

Julius Reubke

Gesamtes OEuvre für Klavier & Orgel


Michael Schöch, Klavier & Orgel

Sonate für Klavier b‐Moll

Scherzo für Klavier d‐Moll

Trio für zwei Manuale und Pedal Es‐Dur

Der 94. Psalm, Sonate für Orgel


OehmsClassics OehmsClassics  | Amazon

Hörbeispiele


Erschienen am: 17.09.2015

Format: Audio CD

Bestellnummer: OC 439 

Barcode: 4260034864399

Label: OehmsClassics

© Foto: Arturo Fuentes

OehmsClassics Musikproduktion GmbH | Dantestraße 29, D-80637 München, Deutschland

Telefon +49 (0)89 44 23 95 62 | Fax +49 (0)89 44 23 90 12 | Email info@oehmsclassics.de

Sonate für Klavier b‐Moll

1. Allegro maestoso

2. Andante sostenuto

3. Allegro assai

14:32

07:28

08:59

Mazurka für Klavier E‐Dur

4. Allegretto

03:46

Scherzo für Klavier d‐Moll

5. Presto

06:40

Trio für zwei Manuale und Pedal Es‐Dur

6. Moderato

03:04

Der 94. Psalm, Sonate für Orgel

7. Grave

8. Larghetto

9. Adagio

10. Allegro

04:21

08:37

07:27

06:34

Total: 01:11:28
Details

1426_Klingende_Kostbarkeiten_aus_Tirol_73_main1

EMIL BERLANDA

KLAVIERKONZERT – ORCHESTERWERKE

Klingende Kostbarkeiten aus Tirol Nr. 73


Michael Schöch, Klavier
Christine Schallbaumer, Sprecherin
Orchester der Akademie St. Blasius – Dirigent: Karlheinz Siessl

Festkonzert des Instituts für Tiroler Musikforschung zum 50. Todestag des Komponisten in der Basilika Stift Stams vom 31. Juli und 1. August 2010 (Livemittschnitt)


Tiroler Landesmuseen Shop | Akademie St. Blasius

2009-11-25-13-41-57_0001_bildgroee-aendernKlavierkonzerte der Romantik

Klingende Kostbarkeiten aus Tirol Nr. 62


Michael Schöch, Hammerflügel von Conrad Graf, Wien um 1838 (TLMF)

Robert Schumann (1810-1856) – Konzert für Klavier und Orchester, a-Moll, op. 54

Johann Rufinatscha (1812-1893) – Konzert für Klavier und Orchester, g-Moll / Ouvertüre zu Die Braut von Messina / Ouverture dramatique

Livemitschnitt der Konzerte des Instituts für Tiroler Musikforschung: Festkonzert „Klavierkonzerte der Romantik“ am 11. und 12. Juli 2009 in der Basilika von Stift Stams.


Musikland Tirol| Akademie St. Blasius